Rezension „Wie die Stille vor dem Fall – Erstes Buch“ von Brittainy C. Cherry – „Chances“ #2.1

Dies ist der zweite Band der Chances-Reihe, genauer gesagt der erste Teil des zweiten Bandes. Das ist wie mit dem letzten Tribute von Panem Film, es hätte in ein Buch gepasst, aber durch zwei Bücher ist das ganze nicht so lang und lässt sich gleich zwei Mal verkaufen. Meine Rezension zum ersten Band findet ihr hier.

Ich liebe Brittany C Cherrys Bücher, aber dieses hat mich enttäuscht. Es ist das erste Buch von ihr, das mich nicht ganz überzeugt hat. Und das lag komplett am Setting des Buches. Ich habe momentan keinen Nerv für Highschool Romanzen und genug das war dieses Buch. Warum ich durchgehalten habe? Weil ich durch den ersten Band weiß, wohin das Ganze führt und ich habe große Hoffnung in Teil 2, sehr große Hoffnung.

Shay und Landon gehen noch beide zur Highschool und können sich überhaupt nicht ausstehen. Doch aus irgendeinem Grund lassen sich die beiden auf eine Wette ein. Beide versuchen den anderen dazu zu bringen sich in ihn zu verlieben. Dass das nur nach hinten losgehen kann, ist uns allen klar. Also perfekt für alle Fans für „Enemies to Lovers“.

Warum habe ich das Buch gelesen, wenn ich wusste das es um Highschool Schüler geht? Gute Frage, ich hatte die Hoffnung, dass es nicht das komplette Buch über ist und so wie in Band 1 irgendwann ein Zeitsprung stattfindet. Aber sobald wir die klischeehaften Partys und die nervig MitschülerInnen überstanden haben und es anfing, um die beiden zu gehen, wurde das Buch besser.

Denn darum geht es ja, das sich zwei Menschen annähern, sich kennenlernen und sich verlieben. War es teilweise überzogen Dramatisch und gab es echt zu viele Zufälle? Ja, es passte irgendwie alles zu perfekt zusammen. Aber sobald es wirklich nur darum ging, dass die beiden sich gegenseitig öffnen, hatte ich sehr viel Freude an dem Buch. Ich mochte wie die Charaktere an Tiefe gewonnen haben.

Ich habe für dieses Buch ungewöhnlich lange gebraucht, jedoch nur weil mir die inhaltliche Motivation fehlte. Der Schreibstil war mal wieder hervorragend.

Mein Fazit

Leider war es einfach ein Thema, dass mich momentan nicht interessiert. Vor ein paar Monaten hätte ich es bestimmt geliebt, aber es war einfach nicht die richtige Zeit. Aber abgesehen davon ist es ein gutes Buch und wenn Band 2.2 hält, was ich mir davon verspreche, hat es sich gelohnt dieses Buch zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.