Rezension „Anxious People“ von Fredrik Backman

„Anxious People“ von Fredrik Backman (Cover)

Looking at real estate isn’t usually a life-or-death situation, but an apartment open house becomes just that when a failed bank robber bursts in and takes a group of strangers hostage.

The captives include a recently retired couple who relentlessly hunt down fixer-uppers to avoid the painful truth that they can’t fix their own marriage. There’s a wealthy bank director who has been too busy to care about anyone else and a young couple who are about to have their first child but can’t seem to agree on anything, from where they want to live to how they met in the first place. Add to the mix an eighty-seven-year-old woman who has lived long enough not to be afraid of someone waving a gun in her face, a flustered but still-ready-to-make-a-deal real estate agent, and a mystery man who has locked himself in the apartment’s only bathroom, and you’ve got the worst group of hostages in the world. 

Text und Cover vom Verlag

Warum dieses Buch?

Eigentlich gibt es nur einen Grund, warum ich dieses Buch lesen wollte und das war dieser TikTok:

https://vm.tiktok.com/ZSuRos4v/

Kann man das Buch besser beschreiben als Jayson Headley in seinem Video? Nein, ich habe es versucht und es kommt nicht sinnvoles dabei heraus, deshalb hier eine deutsche Übersetzung von seinem Text:

„Heute rezensiere ich „Anxious People“ von Fredrik Backman. Dies ist eine Geschichte über einen Bankräuber und einer Geiselnahme, aber es ist auch eine Geschichte über eine Brücke und eigentlich ist es eine Geschichte über Menschen, die Fehler machen, nicht weil sie schlechte Menschen sind, sondern weil sie MENSCHEN sind. Aber eigentlich ist es eine Geschichte über Liebe und wie das alle Menschen miteinander verbindet.

Dieses Buch zu lesen, fühlt sich an wie eine warme Umarmung. Die Charaktere und deren Geschichten sind alle so nachvollziehbar. Und wechselt phänomenal zwischen einem zum Lachen und dann zum heulen bringen. Aber meine liebste Sache über „Anxious People“ ist, dass es so viel Zeit damit verbringt zu zeigen was eine Handlung aus nächsten Liebe zu einem Fremden verändern kann. Fredrik Backman ist einer der besten zeitgenössischen Autoren momentan und dieses Buch ist keine Ausnahme. Es ist eines meiner liebsten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Es hat 5 von 5 Sternen.“

Jaysen Headley – https://vm.tiktok.com/ZSuRos4v

Und was halte ich von dem Buch?

Die Handlung mag am Anfang etwas viel sein, besonders da der Zeitstrahl auch nicht gerade linear ist. Es gibt einige Zeitsprünge und zusättzlich noch Perspektivwechsel. Und dann ist das Buch auch noch auf Englisch geschrieben, wie soll man da durchblicken? Ehrlich gesagt, war das ziemlich einfach, ich war nie überfordert von der Handlung oder die Art und Weise wie alles miteinader zusammen hängt. Es gibt kein Kapitel wo alle Informationen auf einmal auf uns abgeladen werden. Kapitel für Kapitel erfahren und lernen wir mehr über die einzelnen Charaktere und deren Vergangenheiten. Und alles baut irgendwie aufeinander auf. Dementsprechend sehr leicht zu verstehen und allem zu folgen.

Was ist mit der Handlung?

Dieses Buch baut sehr auf die Entwicklung der einzelne Charaktere, nun Handlung gibt es abgesehen von der Geiselnahme auch nicht wirklich. Es geht nur darum herauszufinden was während dieser Geiselnahme passiert und dabei werden die Lebensgeschichten von diesem Charakteren erzählt. Sehr interessant und fesslend, das es gerade genung Abwechslung ist um die Geschichte spannend zu machen und genug Einzelheiten um sich richtig um die Charaktere zu sorgen. Insgesamt kam es mir vor wie ein großes Puzzle, Stück für Stück hat sich alles erklärt.

Also alles super?

Absolut! Mein einziges Problem mit dem Buch war das Ende. Ich saß heulend vor meinem Tablet und war jedes mal erleichtert, wenn es ein neues Kapitel gab. Und als es dann vorbei war konnte ich es nicht fassen. Wie kann es sein, dass ich jetzt nie erfahre wie es mit den Charakteren weiter geht? Ich habe mich über die paar Tage, die ich das Buch gelesen habe, so sehr an sie gewöhnt, dass es mir viel zu abprubt vorkam als das Ende kam.

Mein Fazit

Ein herausragend gutes Buch. Es war etwas besonderes die einezelnen Personen dieses Buches kennenzulernen, sie fühlen sich wie Freunde an. Ich war so gefesselt und begeistert von diesem Buch, dass ich den TikTok Algorithmus gar nicht genug danken, mir dieses Video gezeigt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.