Rezension „Aus schwarzem Wasser“ von Anne Freytag

Dieses Buch wurde mir als E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt.

Das Meer ist der Ursprung allen Lebens und verbirgt eine tödliche Bedrohung  

Ohne zu bremsen, rast die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck mit ihrem Dienstwagen in die Spree. Mit dabei: ihre Tochter Maja. »Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin«, ist das Letzte, was sie zu ihrer Tochter sagt, bevor sie ertrinkt. Auch Maja stirbt – wacht jedoch wenige Stunden später unversehrt in einem Leichensack im Krankhaus wieder auf. Wie ist das möglich? 

Während Maja versucht, Antworten zu finden, ereignet sich eine verheerende Naturkatastrophe nach der anderen. Und gegen ihren Willen gerät sie in einen Konflikt aus Lügen, Intrigen und Machtkämpfen, dessen Folgen fatale Ausmaße annehmen.

Text und Cover vom Verlag

Anfang des Jahres war ich mir sicher, dass ich keine Rezensionsexemplare annehmen will und mich komplett auf meinen SuB und die Bibliothek konzentieren will, aber dann habe ich gesehen, dass dieses Buch existiet und musste es einfach anfragen. Ich liebe die Bücher von Anne Freytag und habe zum Glück noch ein paar vor mir. Dieses buch ist anders als alle Bücher, die ich bisher von ihr gelesen habe, es ist schließlich ein Thriller und kein Jugendbuch über Freundschaft und Liebe. Aber spätestens seit „Verity“ von Colleen Hoover weiß ich wie sehr ich Thriller mag, besonders wenn sie nicht aus der klassischen „Detectiv“-Perspektive geschrieben sind, so wie ich sie vor ein paar Jahren kennen gelernt habe.

Dieser Thriller liefert Action und Spannung, rund um Klimawandel, Abhörung der Bevölkerung und Verschwörungstheorien. Jedenfalls kam mir es so vor, als wenn Anne Freytag sich eine Handvoll Verschwörungstheorien genommen hat, ein bisschen aktuelle Politik und schon gibt es einen spannenden Thriller! Was will man mehr?

Bei dem Buch habe ich nur einen negativen Kritikpunkt, man wurde mit viel zu vielen Informationen auf einmal überflutet. Es passt zu dem Buch, denn es ist ein Weltuntergang ähnliches Szenario innerhalb von wenigen Tagen, aber es hat dafür gesorgt, dass ich das Buch nicht in einem weglesen konnte und tatsächlich Pausen brauchte. Ich wollte weiterlesen, ich habe die ganze Zeit über an die handlung gedacht, aber ich hatte nach einigen kapiteln das Gefühl, keine Informationen aufnehmen zu können.

Besonders interessant an diesem Buch ist, dass viele verschiedene Perspektiven mit einfließen ohne dafür zu sorgen, dass man als Leser zu verwirrt ist. Es wird immer in der Kapitelüberschrift erklärt wo, wann und bei wem wir uns jetzt befinden und das war ziemlich hilfreich. Es hat dafür gesorgt, dass ich einen besseren Überblick hatte.

Besonders genossen habe ich die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und den Auswirkung auf die Geschichte. Aber auch die Art und Weise wie aktuelle Themen wie Datenschutz und Überwachung der Bevölkerung in die Geschichte miteingebunden wurde, hat mich einfach begeistert.

Mein Fazit

Ein Muss für alle Fans von Anne Freytag, wenn ihr etwas mehr Spannung und Verschwörungstheorien braucht. Auch Verity Fans sind hier gut aufgehoben, wobei hier nicht um psychologische Abgründe geht, sondern um Politik. Dieses Buch hat definitiv einen Hype verdient!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.