Rezension | “A Good Girls Guide to Murder” von Holly Jackson

Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Die Polizei ist sich sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. Alle – außer Pippa. Für ein Schulprojekt will sie den Fall noch einmal aufrollen. Bewaffnet mit ihrem Laptop, einer Diktiergerät-App und viel Mut beginnt Pippa, Fragen zu stellen. Doch bald merkt sie, dass nicht alle wollen, dass die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit gelüftet werden …

Ganz ehrlich, der Titel ist Schuld, dass ich dieses Buch lesen wollte. Und als ich dann die Leseprobe gelesen habe, war es um mich geschehen. Ich war verliebt in den Plot. Jedoch waren die ersten 100 Seiten nicht die besten, es hat lange gedauert, bis ich diesen Drang gespürt habe weiter zu lesen. Man brauchte einfach um sich mit der Geschichte, den Charakteren und der Erzählweise anzufreunden. Aber sobald man drin war wurde es immer besser und man war gefesselt. So sehr, dass die letzten Seiten schon fast ein Schock waren. Nu ja das Ende war wirklich ein Schock, denn die Auflösung habe ich so nicht vorhergesehen.

Bei diesem Buch ist vielleicht zu nächst das Problem, das es mal wieder eine Schülerin einen Mord lösen will, weil die Polizei dafür zu dumm ist. Klingt sehr nach Klischee, aber ich finde es in dem diesem Buch doch ziemlich gut umgesetzt. Es werden nachvollziehbare Gründe genannt, warum die Polizei sich sofort auf Sal Singh eingeschossen hat. Und am Anfang tut Pippa nicht mehr als mit offenen Augen und Ohren ein paar Fragen zu stellen. Manchmal reicht das und wenn man dann noch das Glück hat, die richtigen fragen zu stellen, löst du auf ein mal einen Mordfall.

Dieses Buch besticht durch einen ganz besonderen Schreibstil. Es wird viel über Dokumente wie Abschriften von Telefoninterviews und Tagebuch ähnliche Einträge erzählt. Prinzipiell lesen wir Pippas Schulprojekt, mit ein paar “klassischen” Szenen versehen.

Mein Fazit

Auch wenn der Anfang nicht ganz so gut war, hat mich dieses buch doch in seinen Bann gezogen. Es war spannend und die Art und Weise wie das ganze erzählt wird, gibt dem ganzen noch mal eine besondere Atmosphäre. Ich kann dieses Buch alles Krimi-Fans und denen die es noch werden wollen sehr empfehlen.

Meine Bewertung

4 von 5 Büchern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.