SuB-Sunday #5 | “Ich wusste gar nicht, dass ich das noch hatte”

Das Buch vom letzten SuB-Sunday habe ich nicht einmal aufgeschlagen, aber das ist okay. Schließlich habe ich drei andere Bücher beendet, die schon zu lange auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) und auch schon zu lange angefangen waren. Also stelle ich euch heute ein weiteres Buch vor, dass auf meinem SuB liegt, aber ob ich es (jemals) lesen werde, kann ich euch nicht sagen.

“First comes Love” von Katie Kacvinsky

Ich habe dieses Buch gerade wieder gefunden, es lang etwas versteckt in meinem Bücherregal und, ich hätte nie gedacht, dass ich diesen Satz jemals schreibe, ich hatte vergessen, dass ich dieses Buch besitze. Damit ist es offiziell ich habe den Überblick über meinen SuB verloren. Aber dafür mache ich das hier ja. Um zu sehen wie viel ich besitze und das ich mir kein neues Buch kaufen muss, wenn ich was lesen will.

Eine zu Herzen gehende Liebesgeschichte von Bestsellerautorin Katie Kacvinsky.Gray ist dunkel und in sich gekehrt. Dylan dagegen sprüht geradezu vor Lebenslust. Als sie den geheimnisvollen Typen auf dem Campus anspricht, ahnt sie nicht, welche Abgründe sich hinter den Mauern verbergen, die Gray um sich hochgezogen hat. Er hat einen großen Verlust erlitten – und die Trauer lässt ihn kaum noch zu Atem kommen. Erst Dylan, exzentrisch und spontan, lockt ihn langsam zurück ins Leben. Gemeinsam machen sie in ihrem klapprigen Auto einen Roadtrip, der sie bis in die Wüste führt. Sie adoptieren einen zotteligen Hund, schreiben eine Ode an einen Kaktus und philosophieren über das Leben. Und während sie unterwegs sind, öffnen sie sich einander mehr und mehr …

Text vom One Verlag

Es ist ein Vergleichweise kurzes Buch mit nur 239 Seiten, ich habe gerade “Es” von Stephen King mit 1533 Seiten beendet, für mich sind gerade fast alle Bücher kurz. Es klingt süß und perfekt für einen ruhigen Nachmittag. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit den Büchern aus dem One Verlag gemacht und denke, dass ich an diesem Buch meinen Spaß haben werde.

Ich erwarte jetzt aber nicht zu viel, denn auf so wenig Seiten kann das ganze nicht sehr komplex und tiefgehend sein. Gerade jetzt wo man fast jeden Tag von allen Seiten gestresst wird, egal ob man Weihnachten nun groß oder klein oder gar nicht feiert, ist ein bisschen Entspannung und “seichte”, glaubt mir ich hasse diesen Begriff, nur weil mein Buch nicht offensichtlich gesellschaftskritisch und hoch komplex ist, heißt das nicht, dass die Leseerfahrung weniger wert ist!, Literatur.

Was lest ihr momentan? Könnt ihr was gutes Empfehlen?

Ein Gedanke zu „SuB-Sunday #5 | “Ich wusste gar nicht, dass ich das noch hatte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.