Rezension zu “Next to you” von April Dawson

Dies ist der 2. Band der Up all NIght Reihe, meine Rezension vom ersten Band findet ihr hier.

Kannst du der Anziehung widerstehen, wenn dich die Liebe schon einmal fast zerbrochen hätte?
Addison Grant sagt immer, was sie denkt – vor allem zu ihrem arroganten Nachbarn Drake O’Hara. Als Drake ihr jedoch den Job als seine persönliche Assistentin anbietet, ist Addy das erste Mal in ihrem Leben sprachlos. Denn trotz ihrer Wortgefechte knistert es gewaltig zwischen ihr und dem erfolgreichen (und zugegebenermaßen ziemlich heißen) CEO. So stark die Anziehungskraft zwischen ihnen auch ist, die Regeln ihrer Geschäftsbeziehung sind klar: Drake ist ihr Boss, nichts weiter – bis es bei einem Firmenevent zu einem Kuss kommt, der alles verändert …

Text und Cover vom LYX Verlag

Mir wurde dieses Buch durch NetGalley vom LYX Verlag zur Verfügung gestellt.

Der erste Gedanke nach diesem Buch war “Band 1 ist besser”. Ganz ehrlich war zu erwarten, denn Band 1 ist fast immer besser und dieser Band war nicht schlecht, aber Band 1 war besser. Ich weiß, ich wiederhole mich hier.

Aber kommen wir zunächst einmal zu den guten Dingen von diesem Buch, bevor ich euch sage, was mich gestört hat. Addison ist ein Plussizemodel und somit haben wir endlich mal eine Hauptperson, die keinen perfekten Körper hat! Nicht nur das, nein es wird auch immer wieder erwähnt, dass sie Plussize ist. Das kann manchmal nervig sein, aber isgesamt fand ich es eher positiv, denn ich neige dazu sowas schnell zu vergessen. Addison wird als Powerfrau dargestellt, doch sie ist keineswegs perfekt, auch sie überkommen zweifel und auch sie nagt an kleinen Sätzen rum, die mal vor Jahren zu ihr gesagt wurden. Und das macht sie sympatisch.

Drake ist auf den ersten Blick ein typischer Bad-Boy, selbstverliebt, rücksichtslos und jede Nacht ne andere. Doch für ihn ist Addison was ganz besonders, bei ihr kann er endlich Gefühle zu lassen und endlich offenbaren, was sein wahrer Typ Frau ist. Klingt oberflächlich, langweilig und vorhersehbar. Ist er auch. Man braucht nur den Klappentext zu lesen und man weiß schon wie das Buch ausgehen wird. Seine tragische Vergangenheit wirkt auch nicht gerade ausgearbeitet.

Gestört an dem Buch hat mich unter anderem, dass wir die erste Hälfte des Buches ein ewiges Hin und Her zwischen Addison und Drake ist. Erst wird geflirtet und dann kann die Beziehung nicht sein, weil Gründe. Aber die Anziehung zwischen den beiden ist so groß, da können sich die beiden gar nicht wehren. Und nach ca. 170 Seiten kommt dann die große Überraschung, alle Zweifel haben sich wie durch Zauberhand in Luft aufgelöst und sie sich zusammen. Aber dann geht auf einmal alles viel zu schnell. Gefühlt jede Seite erreichen die beiden einen neuen Meilenstein ihrer Beziehung (Achtung, leichte Übertreibung) und es besteht kaum Zeit das die Bindung zwischen den beiden sich festigt.

So kommen wir noch zu ein paar inhaltlichen Kleinigkeiten, die mich nerven. Sie ist ja angeblich so ein tolles Model, aber hat immer nur dann Termine, wenn sie nicht für ihn arbeiten muss, oder wie? Richten sich die großen Labels nach ihrem Terminplan oder sagt ihre Agentur einfach alle Termin ab, die ihr nicht passen. Und der zweite Punkt ist, dass er sie immer so anhimmelt und mit Komplimenten überhäuft, aber er bekommt nie eins, weil “sein Ego ja schon groß genug ist”? Mädel, dein Ego ist vielleicht auch groß genug, vielleicht solltest du auch mal geben und deinem Freund sagen, dass er dir wichtig ist. Und dann gibt es noch ein Szene in der sie Nein sagt und er weiter macht, auf den ersten Blick ein absolutes No-Go, aber dann stellt sich heraus ihr Nein war kein ernst gemeintes Nein. Wie sollen wir der Gesellschaft klar machen, dass Nein Nein bedeutet wenn es noch nicht einmal feministische Hauptfiguren schaffen?

Der Schreibstil und der Inhalt ermöglichen einen ohne Probleme schnell in das Buch rein zu kommen und auch nach zwei Wochen Pause ohne Probleme mitten im Kapitel wieder anzufangen, ich hab es für euch getestet. Das man aufhört zu lesen und keine Motivation hat weiter zu machen liegt aber eher am Inhalt. Der Schreibstil ist sehr gut und macht Spaß.

Mein Fazit zu “Next to You”

Es war ganz nett, aber mehr auch nicht. Ich kann mich über ein paar dinge aufregen und ein paar Dinge finde ich gut. Es war einfach nicht herausragend gut oder schlecht. Einfach nur noch ein Klischeebelastet New Adult Buch, das nicht aus der Menge herausstechen kann. So sehr ich mich auch über Plussize gefreut habe, der Rest darf deshalb nicht vernachlässigt werden.

Meine Bewertung

LYX Verlag | Erscheinungstermin: 31.10.2019 | 364 Seiten | 978-3-7363-1067-4 | Up-all-night 2 | Paperback: 12,90€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.