Rezension “Finde mich. Jetzt” von Kathinka Engel

Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht
Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …  

Text und Cover vom Piper Verlag

Mir wurde dieses Buch über NetGalley als E-Book zur Verfügung gestellt.

Ich war skeptisch zu Anfang, ich hatte noch nicht viel von dem Buch gehört und auch die Namen, haben mich nicht gerade zu dem Buch hinzugezogen. Schließlich habe ich gerade erst den vierten Band von “Das Reich der sieben Höfe” angefangen. Aber die Skepsis und Unsicherheit konnte ich schneller ablegen als ich umblättern konnte.

Die Charaktere sind mal was anderes, er saß unschuldig im Gefängnis und hat seine Jugend nicht wirklich erlebt und sie hatte alles und doch alles verloren. Okay, vielleicht wirkt sie auf dem ersten Blick etwas Klischeelastig. Aber es macht der Geschichte nichts aus. Ich liebe einfach dieses Setting und die Art und Weise, wie sich die beiden annähern.

Geschrieben ist das Buch sehr gut, man kommt schnell und leicht in die Geschichte hinein und kann sie dann in wenigen Zügen so hintereinander Weg lesen. Gerade das unschuldige und dennoch vom Leben gezeichnete hat sie bei Rhys sehr gut hingekriegt.

Mein Fazit

Ein mitreißender Einstieg in die Welt von Tamsin und Rhys. Ich finde die Geschichte hat eine interessante neue Perspektive in die Welt der New Adult Romane gebracht, aber ich bin mir jetzt schon sicher, der zweite Band wird noch ein bisschen besser. Wir haben die Charaktere schon ein wenig kennengelernt und ich liebe sie jetzt schon. Ich finde es etwas schade davon kein “richtiges” Exemplar zu haben, denn das hätte ich mir gerne ins Regal gestellt.

Meine Bewertung: 5 von 5 Büchern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere