Gelesen und jetzt?

Was macht man eigentlich mit Büchern, die man nicht behalten möchte? Es ist schon schwierig genug sich dafür zu entscheiden, dass man ein Buch nicht behalten möchte, dann auch noch entscheiden zu müssen, wie man das Buch los wird, macht es einem nicht einfacher. Mir fällt es nicht mehr ganz so schwer wie vor ein paar Jahren, mich von Büchern zu trennen. Was mir jedoch schwer fällt ist die Bücher dann tatsächlich wegzubringen. Momentan stapeln sich Bücher neben meinem Bücherregal, die eigentlich weg können.

Also habe ich euch jetzt 5 Möglichkeiten aufgelistet wie ihr Bücher los werdet.

Spenden

Wenn deine Bücher noch in einem guten Zustand sind, dann könntest du überlegen, ob du die Bücher spenden möchtest. An eine Bibliothek, eine Schulbücherei oder Hilfsorganisation wie soziale Kaufhäuser. Wichtig hierbei ist nur vorher nachzufragen, ob die Einrichtung Bücher annimmt und wenn ja welche Bedingungen gelten. Bibliotheken nehmen meist nur die ganz aktuellen Bücher und auch dann nur in einem hervorragenden Zustand. Wenn es nur ein paar Bücher sind, dann kannst du auch einfach mit den Büchern hingehen und nachfragen.

Wegschmeißen

Dies ist vermutlich eines der schwierigsten Punkte für dich, für mich auch. Aber sind wir doch mal ehrlich, einige Bücher finden kein neues zuhause und sind einfach nichts mehr Wert. Würdest du eine zerlesene Taschenbuch Ausgabe von Twilight kaufen, wenn du für den gleichen Preis eins bekommen kannst, das so gut wie neu ist? Oder einen Erotikroman aus der 70ern? Einige Bücher muss man nicht für immer aufheben und dürfen nachdem sie ihren Zweck erfüllt haben auch weggeworfen werden.

Verschenken

Es gibt jedoch auch Bücher, die du nicht mehr gut findest, aber andere sich darüber freuen würden. So kannst du die Bücher einfach verschenken, einfach dem nächsten Leser in die Hand drücken oder über einen Bücherschrank öffentlich zugänglich machen. Einen Bücherschrank kannst du übrigens über dieses Seite hier finden.

Verkaufen

Es gibt auch immer mal wieder Bücher, die sind dann doch noch ein bisschen was Wert. Ob über eine App, ebay oder auf einem Flohmarkt. Einige Bücher kann man sogar noch zu Geld machen. Aber macht euch da keine großen Hoffnungen, denn für die meisten Bücher bekommt man nur noch ein paar Cent.

Tauschen

Und zu guter Letzt gibt es noch die Möglichkeit eure Bücher zu tauschen. Tauschticket ist eine Möglichkeit Bücher mit anderen zu tauschen. Dort könnt ihr auch direkt neue Bücher für euch finden. Ich selber habe es noch nicht ausprobiert und kann deshalb nicht so viel berichten.

2 Gedanken zu „Gelesen und jetzt?

  1. Liebe Rika,

    ein wirklich interessanter Beitrag – i feel you!
    Mittlerweile kann ich wirklich gut aussortieren, was aber auch daran liegt, dass ich jetzt auch wirklich keinen Platz mehr habe.
    Mit dem Verkaufen hast du recht, manche setze ich dann immer mal bei Instagram in die Story, aber da kommt auch nicht wirklich was bei rum. Ich freue mich dann einfach über den gewonnen Platz.
    Ich arbeite selbst in einer Bibliothek und auch ich werde hier schlecht meine Bücher los – aus genau den von dir genannten Gründen.
    Ich finde es sehr erfrischend, dass du auch die “Müll-Variante” aussprichst, für die meisten ja ein no-go und auch ich sträube mich da immer ein wenig vor. Aber wie du schon sagst, manche Bücher finden einfach keinen Abnehmer mehr und sollen sie dann lieber im Keller verrotten, bis sie irgendwann einen Wasserschaden oder ähnliches bekommen, nur um dann berechtigt weggeschmissen werden zu dürfen? 😀
    Im Bekanntenkreis verschenke ich auch sehr gerne, vor allem aussortierte RE 😉

    Liebe Grüße
    Jill

  2. Liebe Rika,

    noch habe ich Platz im Shelf, aber ich habe im Laufe der Jahre bereits einmal mein komplettes Regal aufgegeben. Für mich gab es diverse Möglichkeiten: Verschenken, Bibliothek, MediMops, ja, auch wegwerfen war dabei… Manches geht einfach nicht weg.

    Auf jeden Fall eine gute AUflistung, die dem ein oder anderen helfen könnte, seine Bücher über verschiedene Varianten abzugeben.

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.