Meine gelesenen Bücher im März 2019

Der März ist schon wieder so schnell um, da komme ich doch kaum hinterher schon wieder über meine gelesenen Bücher zu schreiben. Okay, eigentlich wollte ich noch unbedingt dieses eine Buch beenden, damit es auf diese Liste kann. Ich habe es nicht geschafft, aber dafür wird es mit ziemlicher Sicherheit auf die nächste kommen, es fehlen nämlich nur noch 150 Seiten.

Aber erst mal zu meinen gelesenen Büchern:

  1. “On the come up” von Angie Thomas(Rezensionexemplar)
  2. “City of Heavenly Fire” von Cassandra Clare
  3. “Ein Sommer und vier Tage” von Adriana Popescu
  4. “Liebe Hoch fünf” von Adriana Popescu
  5. “Paris, du und ich” von Adriana Popescu
  6. “Siege and Storm” von Leigh Bardugo
  7. “Begin again” von Mona Kasten
  8. “Ruin and rising” von Leigh Bardugo
  9. “City of Ashes” von Cassandra Clare(Rezensionsexemplar)
  10. “Ophelia scale” von Lena Kiefer (Rezensionsexemplar)
  11. “Der Nachtzirkus” von Erin Morgenstern
  12. “Paris, Clara und ich” von Adriana Popescu
  13. “Cat & Cole: Vergessene Wunden” von Emily Suvada

Comics:

  1. Batman 24

Das ist schon mal eine ganze Menge. Ich kann mich auch nicht entscheiden ob ich “Ophelia Scale” oder “On the Come Up” besser finden soll. Sie waren beide so gut und sie könnten beide meine Monatshighlights werden, aber da sie so unterschiedlich sind, kann ich nicht sagen welches eindeutig gewonnen hat.

Ein weiteres Highlight war auch das ich von Adriana Popescu retweetet wurde, ich weiß Autoren sind auch nur Menschen, aber dennoch bringt mich sowas zum hüpfen. Also quietschend auf und ab hüpfen. Zu mindestens innerlich, äußerlich passte es nicht immer ganz so gut, deshalb versuche ich es zu vermeiden. Aber hier ist der Beweis:

Außerdem haben Vera (von Verasliteraturtraum.de) karten für Harry Potter! Also das Musical über das merkwürdige Buch, dass irgendwie nicht zum Rest passt, aber egal ich will es auf der Bühne sehen. Und ganz ehrlich ich bin jung und habe keine Verantwortung zu tragen, dann kann ich mein Geld auch für so etwas aus dem Fenster raus schmeißen.

Ach ja, da war ja noch eine Buchmesse…

Ich bin mir nicht sicher ob ich dazu noch einen eigenen Beitrag schreibe, aber ich war da und bin schnell wieder gegangen und habe nicht die Intention in nächster Zukunft wieder auf eine Buchmesse zu gehen. Es waren mir einfach zu viele Menschen und zu wenig Möglichkeiten sich die Bücher und Stände anzuschauen, die mich interessieren.

Das wars eigentlich auch schon für den März. Glaube ich… Ich erinnere mich gefühlt nur an eine Hälfte, weil alles so schon so lange her ist oder weil mein Gedächtnis gerade nicht so mitarbeitet. Beides Möglich.

Ich wünsche euch einen schönen April und hoffe, dass ihr ein richtig gutes Buch findet. Eins dass euch Nächte durch machen lässt, eins das ihr immer und immer wieder lesen wollt und irgendwann ganz zerlesen aussieht und immer wenn ihr es seht ihr mit einem lächeln hinschaut, weil es so viele gute Erinnerungen enthält.

Frohes Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.