Rezension “Shadow and Bone” von Leigh Bardugo


Soldier. Summoner. Saint. Orphaned and expendable, Alina Starkov is a soldier who knows she may not survive her first trek across the Shadow Fold—a swath of unnatural darkness crawling with monsters. But when her regiment is attacked, Alina unleashes dormant magic not even she knew she possessed.
Now Alina will enter a lavish world of royalty and intrigue as she trains with the Grisha, her country’s magical military elite—and falls under the spell of their notorious leader, the Darkling. He believes Alina can summon a force capable of destroying the Shadow Fold and reuniting their war-ravaged country, but only if she can master her untamed gift.
As the threat to the kingdom mounts and Alina unlocks the secrets of her past, she will make a dangerous discovery that could threaten all she loves and the very future of a nation.
Welcome to Ravka . . . a world of science and superstition where nothing is what it seems.

Bild und Text von Square Fish

Dies ist der erste band der Grischa Reihe, die auch auf deutsch erschienen ist und im Carlsen Verlag zu finden ist.

Von dieser Reihe habe ich viel gutes gehört und da ich ständig die Bücher sehe hatte ich mir auch vorgenommen, dieses Bücher endlich zu lesen, doch den entscheidenden Anstoß hat dann meine Arbeitskollegin geben, als sie mir erzählte, dass man diese Bücher günstig auf Amazon bekommt im Schuber inklusive Karte. 

Gelesen habe ich diese Bücher auf Englisch, da ich nun mal die Englisch Kenntnisse dafür besitze, ich weiß, dass nicht jeder in der Lage ist flüssig Fantasy Texte auf Englisch zu lesen, aber inhaltlich kann ich euch dennoch ein bisschen was dazu erzählen.

In dieses Buch begleiten wir Alina, eine Weise,ein Soldatin, ein Kartenzeichnerin. Zusammen mit ihrem Regiment überfallen wird zeigt sich ihre wahre Stärke, von der nie jemand etwas bemerkt hatte. Sie ist eine Grisha, sie gehört auf Grund ihrer magischen Begabung, von der Art, die selbst für Grisha selten ist, zur Elite des Landes. mit ihrer Gabe könnte sie ihre Welt retten oder sie ins Chaos stürzen.

Ich habe gebraucht um in der Welt anzukommen und zu verstehen worum es geht, aber Alina weiß auch nicht worum es geht, also habe ich mich zu mindestens nicht ganz so allein gefühlt mit meiner Unwissenheit. Aber auch das hat sich nach der Hälfte des Buch gelegt, ich habe die Strukturen verstanden und auch das gesellschaftliche System wurde deutlicher. Man konnte auch deutlich merken wie Alina mit ihrer Gabe gewachsen ist und hatte nicht auf ein mal eine starke Protagonistin, sondern merkte wie und warum sie wachsen musste.

Man konnte in diesen Buch auch wieder ganz deutlich Klischee herauslesen, aber sie waren gut genutzt. Die unwissende, die in eine neue Welt geschmissen wird, hat mir einfach geholfen die Welt besser zu verstehen. Natürlich ihr bester freund in den sie verliebt ist und der neue mysteriöse in den sie sich auch verknallt. Auch wenn ich davon aus gehe, dass sich die Sache schnell klärt, habe ich bisschen Angst vor einem Liebesdreieck, denn das möchte ich nicht unbedingt in diesem Buch lesen, aber vielleicht löst sie es im zweiten band ja gut.

Gerade zu beginn des Buch habe ich es nur aufgrund des Schreibstils gelesen. Es ist einfach so gut geschrieben und es mach so viel Spaß es zu lesen. Auch das Englisch hat mir kaum Probleme bereitet und ich musste kaum Wörter nachschlagen. Es war so einfach in das Buch abzutauchen und zu vergessen was um mich herum passiert.

Fazit

Das Buch war ein super Auftakt für die Grisha Reihe, auch wenn ich mir an der ein oder anderen stelle etwas mehr Erklärungen gewünscht hätte. Aber insgesamt ist es ein herausragend geschriebenes Buch, mit einer guten Handlung.

Meine Bewertung

Das Buch

Autor: Leigh Bardugo

Originalsprache: Englisch

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 2017

Verlag : Square Fish

ISBN: 978-1-250-02743-6

Seitenanzahl im Taschenbuch: 358

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere