Rezension zu “Verfall Band 3” von April Nierose

Rezensionsexemplar

Es handelt sich hier um den dritten Band einer Reihe. Die Rezension zu Band 1 findet ihr hier und die Rezension zum zweiten Band hier. Weiter lesen auf eigene Gefahr, es könnten Spoiler zum ersten Band enthalten sein.


Eine weitere Tragödie in Hannas Umfeld bringt sie in große Gefahr, während ihre Verdrängung einen hohen Tribut fordert. Wird sich Davids Verschwinden endlich aufklären? Auch Mira wird von ihrer Vergangenheit eingeholt und muss sich ihrem ärgsten Feind stellen – einem alten Bekannten von Hanna … Leonie bemüht sich in dieser Zeit, neue Intrigen zu erschaffen, um ihren Zielen näherzukommen. Dabei ist ihr kein Opfer zu groß. Marylins Leben indessen nimmt durch eine angenehme Bekanntschaft eine neue Wendung, aber wird diese auch ein gutes Ende nehmen? Verfall – Band 3: Ein Blick in die Vergangenheit zeigt neue Verbindungen zwischen den Personen und Ereignissen in Hannas Leben auf. Die Situation in ihrer Gegenwart spitzt sich hingegen unaufhaltsam zu. Wird es ihr gelingen, rechtzeitig Antworten zu finden?

Ich darf euch heute mal wieder den nächsten Verfall band von April Nierose vorstellen. Freundlicherweise hat sie mir wieder ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und auch wenn es nicht in meinen normales Genre passt, bleibe ich dieser Reihe einfach treu , da mich die ersten beiden Bände so umgehauen habe und ich einfach will, dass mehr Leute ihre Bücher lesen.

Ich sollte dennoch vorne weg eine Warnung aussprechen, in diesem Buch geht es um Gewalt, sexuelle Gewalt, Folter und Morde, wer nicht mit dem Thema klar kommt sollte von dieses Büchern lieber fern bleiben.

In diesem Band blicken wir viel in die Vergangenheit, wir lernen die Charaktere besser kennen, aber auch die Gegenwart wird in diesem Buch nicht zurückgelassen. In diesem Band ist viel passiert und es war zwischenzeitlich doch schwierig all die unterschiedlichen Zeiten und Handlungen in die Richtige Reihenfolge zu bringen. 

Gut gefallen hat mir das wir in diesem band viel über die Nebencharaktere und deren Beziehungen und Verknüpfungen gelernt haben. Hanna hat nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen, was auch mal ganz gut war, da ich befürchte, dass es mich immer mehr nerven könnte, dass sie immer weiß wie es weiter gehen soll und anscheinend alles unter Kontrolle hat. Aber wir haben auch unkontrolliert und hilflosen Seiten bzw. Momente von ihr gesehen und das hat ihr gut getan.

April Nieroses Schreibstil war wie immer anspruchsvoll, aber gut geschrieben. Man braucht Konzentration um dieses Buch zu lesen, aber wenn man erst einmal drin ist, dann kann man abtauchen. Beim letzten Band habe ich vorher noch extra den ersten band gelesen um gut vorbereitet den zweiten Band zu starten, das habe ich nun beim dritten Band nicht geschafft,aber ich konnte dennoch alles verstehen und habe auch relativ schnell mich wieder daran erinnert wer zu wem wie steht.

Fazit

Auch wenn mir das Buch sich ganz gut gefallen hat, so hat es mich nicht umgeworfen, die anderen beiden Bände sind inhaltlich einfach besser. Aber trotzdem ist es ein gutes Buch und ein einziges Lesevergnügen, gerade auf den letzten Seiten fand ich das Buch besonders gut. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band

Meine Bewertung

Das Buch

Autor: April Nierose

ISBN: 9781726701488

Preis (Softcover): 11,99€

Erstveröffentlichung: 03.10.2018

Seiten im Softcover: 348

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere