Rezensio zu “Mythos Academy 3: Frostherz” von Jennifer Estep

Dies ist der dritte Band der Reihe. Es können Spoiler in dem Text vorkommen, meine Rezensionen zum ersten und zweiten Band könnt ihr auf meinem Blog finden. Einfach auf eins oder zwei klicken.

Werbung
Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

(Der Text stammt vom ivi-Verlag)

Wie auch schon bei den ersten beiden Teilen erwähnt, ich habe die Bände schon als Hörbuch gehört und hatte zu beginn des Jahres/ Ende letzten Jahres beschlossen diese Reihe nun zu lesen. Die ersten beiden Bände fand ich super und bin nur so durch sie durch geflogen, das setzt die Erwartungen für diesen Band hoch.

In diesem Band geht es Rund, es passiert so viel und so wichtige DInge, dass man meinen könnte schon am Ende der Reihe angekommen zu sein. Dabei kommen noch drei Bände.

Auch bei diesem band kann ich den Schreibstil nur in höchsten Tönen loben.Es ist einfach perfekt geschrieben um durch das Buch einfach nur durchzufliegen. Es ist einfach, verständlich und spannend geschrieben und genauso erwarte ich das in einem Jugendbuch.

Schon im letzten band mit dem Schulausflug hatte ich kritisiert, dass die Handlung zu schnell voran schreiten und Gwen zu schnell ihre Gabe erweitert. Auch in diesem Band ist das nicht anders. Gwen hat eine sich in diesem Buch einer Situation zu stellen, die ich fast als Finale bezeichnen würde. Es passiert Zeug und zwar heftiges Zeug. (Wow: Ich bin so gut darin Spoiler frei zu schreiben.) Jedoch muss man sagen im Zusammenhang passt das ganze wieder in die Reihe rein.Wobei ein extra Band zwischen eins und zwei bestimmt nicht geschadet hätte.

Auch tut diesem Buch dem Fortschreiten der Reihe nicht unbedingt gut, dieses Buch weckt Erwartungen, da es sehr gut ist und wie gesagt Zeug passiert und dieses Zeug ist spannend und Aktion reich. Eigentlich einem Finale würdig

Fazit

Das Buch ist super für einen Jugendroman. Okay, bitte nicht böse werden, aber es ist für mich so. Ich erwarte keine hohe Literatur. Ich erwarte Unterhaltung und die habe ich definitiv bekommen. Das Buch ist vorhersehbar und wenn man die Charaktere nicht mag, braucht man sich die Bücher eigentlich gar nicht erst antun, aber ich habe ein paar tolle Stunden mit diesem Buch verbracht und fand dieses Buch überaus spannend.

Meine Bewertung

Das Buch

Autor: Jennifer Estep

Originalsprache: Englisch

Übersetzung: Vanessa Lamatsch

ISBN: 978-3-492-70285-0

Verlag: ivi (Piper)

Preis (Klappbroschür): 16,00€

Erstveröffentlichung: 12. 03. 2013

Seiten in der Klappbroschür: 432

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere