Montagsfrage: Ideenlosigkeit oder Lesetief?

Seit einiger zeit habe ich nun immer wieder die Montagsfrage gesehen und habe mich nun beschlossen das ganz einmal auszuprobieren. Falls ihr die Montagsfrage nicht kennt, könnt ihr hier bei Buchfresserchen reinschauen und die vorherigen Fragen und die anderen Teilnehmer sehen. Jeden Montag gibt es eine Frage und in dieser Woche geht es um diese:

Wie gehst du als Buchblogger mit Ideenlosigkeit oder Phasen in denen du nicht liest um?

Es gibt eigentlich nur zwei Dinge die ich dann tue, entweder ich schreibe Rezensionen zu Büchern die ich vor ein paar Wochen oder Monaten gelesen habe oder ich blogge nicht.

Im letzten Monat war ich in einem “Lesetief” und dann habe ich einfach aufgehört zu bloggen. Es ist schon merkwürdig einfach aufzuhören, aber bloggen ist nun mal nur ein Hobby. Dies passiert meistens aber nur dann, wenn ich mich um sehr viele andere Dinge gleichzeitig kümmern muss und mein Zeitmanagement einfach den Bach runter geht.

Ideenlosigkeit ist ein ganz anderes Thema, wenn ich keine Ideen habe dann gibt es einfach noch eine Rezension. Bei mir liegt es meistens daran, dass ich nicht zufrieden bin mit meiner Umsetzung und dann entweder auf eine Rezension umsteige oder etwas von dem ich weiß, das es schon erprobt ist, wie eine Leseplanung oder einen Lesemonat.

Ich hab also auch keine besonders gut Lösung, vielleicht sollte man einfach soweit vorraus planen, das man genug Beiträge hat um diese Zeit zu Überbrücken. “Notfallrezensionen”, oder so ähnlich.

 

Ein Gedanke zu „Montagsfrage: Ideenlosigkeit oder Lesetief?

  1. Hallo,
    grundsätzlich ist das mit einer Notfallrezension eine gute Idee, allerdings sieht das bei mir so aus, dass ich Notfallbeiträge habe (naja, vielleicht ist das das falsche Wort). Die habe ich mal geschrieben, als ich viel Zeit hatte und auch einige Ideen. So habe ich noch einige Ideen abgespeichert um sie später zu verbraten.
    Rezensionen schreibe ich meistens immer sofort und versuche sie zeitnah auch zu veröffentlichen.
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere