Lesemonat Januar 2018

Der Januar ging schnell vorbei, aber ich hatte dennoch genug Zeit um einen unglaublich guten Start hingelegt. Ich habe an einigen Zielen für 2018 gearbeitet, meine komplette Leseplanung für den Monat geschafft, zu mindestens die Bücher, die ich schon in meinem Bücherregal hatte. Also ein sehr erfolgreicher Monat für mich.

DSC_0157.jpg

Gelesen bzw. beendet habe ich folgende Bücher in dieser Reihenfolge:

  1. Mind games von Jana Oliver
  2. Frostkuss – Jennifer Estep
  3. Elfing – Der Erbe der Krone von Susan Price
  4. Beim Leben meiner Schwester – Jodi Picoult
  5. Die Zeitmaschine. Eine Erfindung. – Herbert G. Wells
  6. Abendruh von Tess Gerritsen
  7. Wüstenblume – Waris Dirie
  8. Die Bücherdiebin – Markus Zusak
  9. House of Night 06: Versucht – P.C. Cast und Kristin Cast
  10. 17 – Das erste Buch der Erinnerung von Rose Snow
  11. House of Night 07: Verbrannt – P.C. Cast und Kristin Cast
  12. Gute Geister: Roman – Stockett, Kathryn
  13. House of Night 8: Geweckt – P.C. Cast und Kristin Cast
  14. Verliere mich. Nicht. Von Laura Kneidl
  15. Outlander – Der Ruf der Trommeln von Diana Gabaldon
  16. Valiant Light The demon trappers von Jana Oliver
  17. Cry Baby – Scharfe Schnitte von Gillian Flynn

DSC_0156.jpg

Und an folgenden Lesejahreszielen habe ich Fortschritte gemacht:

  • 3 House of Night Bände, damit fehlen nur noch 4 um die Reihe zu beenden
  • 4 Bücher gelesen, die schon länger als einen Monat auf meinem SuB lagen
  • 17 von 50 Büchern gelesen, wenn ich so weiter mache kann ich das Ziel noch höher setzen
  • ein fantastisches Buch gelesen und zwar “Berühre mich. Nicht!”

DSC_0158.jpg

Als Buch am meisten überrascht hat mich “Cry Baby – scharfe Schnitte” von Gillian Flynn. Ich hatte von dem Buch vorher noch nie etwas gehört und als ich es auf dem Flohmarkt gesehen habe, habe ich es auch nur gekauft, da der Titel “Cry Baby” auch der Titel eines Melanie Martinez Lieds ist und meine Schwester ist ein großer Fan von ihr also fand ich diesen Zufall ziemlich lustig. Von der Autorin habe ich sogar schon davor schon ein Buch gekauft “Gone Girl”, aber nie wirklich beendet.

Enttäuscht hat mich “Elfing”, ich hatte mir ein gutes Fantasie Buch erhofft, aber ich fand das Buch nicht überzeugend. Ich hatte das Gefühl die ganze Geschichte schon zu kennen während ich das Buch gelesen hab. Da gebe ich dem Klappentext die Schuld für, da er meiner Meinung nach die wichtigsten Dinge schon vorweg nimmt und zu mindestens mir den Anschein erweckt hat als wenn ich mehr in dieser Geschichte finde, als ich dort letztendlich gelesen habe. Zum Glück war das Buch recht kurz, so konnte ich es relativ schnell weg legen.

IMG_20180127_121618.jpg

Ein Highlight dieses Monats war als “Verliere mich. Nicht!” bei mir ankam. Ich habe das Buch beim Verlag angefragt, dachte aber so einem kleinem Blogger wie mir geben die bestimmt kein Buch. Ich hatte auf meine E-Mail auch keine Antwort erhalten also ging ich dann davon aus das Buch nicht zu bekommen. Und als ich dann am 25. nach einem eher bescheidenen Tag an der Uni nach Hause gekommen bin habe ich dann das Paket gesehen, es hat einfach meinen Tag gerettet, ich habe mich so schnell wie möglich mit dem Buch verkrümelt und es in einem durchgelesen. So schnell wie an diesem Wochenende habe ich noch kein Buch gelesen und rezensiert.

DSC_0155.jpg

Ich hoffe ihr hattet auch einen guten Start ins neue Jahr und seid noch immer motiviert eure Leseziele zu Verwirklichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere