Meine liebsten Bücher 2017

Bewertet habe ich die Bücher danach was sie in mir ausgelöst haben und wie lange ich noch nachdem ich das Buch gelesen habe mich mit dem Buch beschäftigt habe. Das Erscheinungsjahr hat für mich keine Rolle gespielt, ich habe einfach die Bücher genommen, die ich dieses Jahr zum ersten Mal gelesen habe. Ich weiß nicht genau wie ich meine Auswahl begründen soll, also verlinke ich einfach meine Rezensionen, wenn ich denn welche habe. Vielleicht findet ihr ja ein Buch für euch.

Tote Maedchen luegen nicht von Jay Asher

  • Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht

Hannah Baker begeht Selbstmord. Sie hinterlässt ihren Abschiedsbrief auf dreizehn Kassetten, die wir zusammen mit Clay in diesem Buch hören/lesen.

Es war einfach mitreißend berührend und sehr emotional für mich dieses Buch zu lesen und das Buch ist soviel besser als die Serie. Hier ist meine Rezension.

 

978-3-7363-0527-4-Kneidl-Beruehre-mich.-Nicht.-org

  • Laura Kneidl: Berühre mich. nicht.

Sage versucht neu anzufangen und zieht in eine neue Stadt um dort zu studieren, doch sie schafft es nicht ihre mentalen Probleme hinter sich zu lassen, wie viel ihrer Vergangengheit kann sie wirklich hinter sich lassen?

Das Buch hat mich zum weinen gebracht und ich weine sehr selten bei Büchern, es hat mich mitgerissen und mich berührt, mehr muss ich zu diesem Buch nicht sagen, wenn ihr mehr lesen wollt müsst ihr meine Rezension lesen.

 

IMG_7828

  • Angie Thomas: The Hate U Give

Ein Freund von Starr wurde vor ihren Augen von der Polizei erschossen. Ein Buch über das Leben der Farbigen zur Zeit in der USA.

Bei diesem Buch war es ziemlich einfach, ich habe es auf Booktube bei mehreren Leuten gesehen und dachte mir in der Buchhandlung, das ist in gute Buch und habe direkt gekauft. Ich habe es direkt verschlungen, aber damit war nicht genug, denn dieses Buch hat mich für ein paar Tage nicht losgelassen es hat zum Denken angeregt und dadurch gehört es auf diese Liste.

9783958404984_Cover.indd

  • Rieke Mertens: Trapper

Ein 16-Jähriger kämpft gegen Dämonen

Bei diesem Buch war ich mir nicht sicher ob es wirklich in diese Liste gehört, nicht weil es nicht super geschrieben und eine mitreißende Handlung hat. Sondern, weil ich mir nicht sicher war ob ich dieses Buch ehrlich bewerte. Auch zu diesem Buch habe ich eine Rezension.

Die Blutkoenigin von Sarah Beth Durst

  • Sarah Beth Durst: Die Blutköningin

Ein Mädchen hat schwache magische Kräfte und versucht durch harte Arbeit mit den anderen Mitzuhalten um eine Chance auf den Thron zu bekommen.

Mir hat die Geschichte sehr gefallen und ich denke, dass diese Serie mir noch sehr viel Freude bereiten wird beim lesen. Auch zu diesem Buch habe ich eine Rezension

9783423761833

  • Amie Kaufmann und Jay Kristoff:  Illuminae

Ihr Planet wurde angegriffen und nun sind sie auf der Flucht, doch keiner weiß genau was los ist, also nimmt Kadi ihr Schicksal selbst in die Hand.

Es ist einfach fantastisch! Das Buch ist fesselnd und spannend aufgebaut, aber lest dazu meine Rezension.

Das waren meine Lieblingsbücher, denke ich. Ich habe erst im September angefangen aufzuschreiben, welche Bücher ich gelesen habe, deshalb habe ich nicht so viele Bücher vom Anfang des Jahres. Es sind trotzdem eine Menge gute Bücher dabei gewesen.

Was sind eure Lieblingsbücher 2017?

 

 

2 Gedanken zu „Meine liebsten Bücher 2017

  1. Hey! 🙂
    „The Hate U Give“ und „Illuminae“ mochte ich beide auch sehr! „Tote Mädchen lügen nicht“ steht noch bei mir im Regal, ich hoffe, dass ich nald dazu komme, es zu lesen! 😀
    Mein absolutes Lieblingsbuch dieses Jahr war „Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara. 🙂

    Liebe Grüße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere