Rezension – Charlotte Lucas – Dein perfektes Jahr

978-3-404-17620-5-Lucas-Dein-perfektes-Jahr-org

Werbung

Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst …

(Text von Bastei Lübbe)

Auch dieses Buch durftet ihr schon in Neuerscheinungen im Oktober sehen und dank eines spontan Einkaufes auf dem Weg zu Uni, könnt ihr nun auch die Rezension lesen. Ich habe von dem Buch erwartet, dass es einfach zu lesen ist und perfekt für zwischen durch ist.

Das Buch erzählt die Geschichte von Hannah und Jonathan, zwei komplett unterschiedliche Personen, deren Leben nur durch einen Kalender verknüpft sind. Diese Kalender war allerdings nicht für Jonathan gedacht, er findet ihn am 1. Januar und versucht zunächst herauszufinden, wem dieser Kalender gehört. Denn dieser Kalender ist schon komplett ausgefüllt und das komplette nächst Jahr war mit Aktivitäten verplant und das alles unter der Überschrift “Dein perfektes Jahr”. Hannahs Geschichte beginnt allerdings schon früher, ab dem 29. Oktober begleiten wir Hannah. Sie ist eine absolut positive Person, die gerade dabei ist sich mit ihrer besten Freundin selbständig zu machen.

Das Buch ist einfach zu lesen, also perfekt für meinen Weg zur Uni. Ich habe nicht damit gerechnet, das ich das Buch innerhalb von zwei Tagen lesen würde, ich habe das Buch fast schon verschlungen. Es ist einfach so schön geschrieben und hat mich auch emotional sehr berührt, es steht nicht drin was der Sinn des Lebens ist, aber es kann einem Verschiedene Denkanstöße geben. Wie zum Beispiel warum einige Dinge tun, obwohl wir gar keinen Spaß daran haben.

Die Charaktere durchleben alle eine Verwandlung, am Ende des Jahres hat sich für alle das Leben geändert und auch wenn nicht alles perfekt ist am Ende finde ich das Ende trotzdem sehr gelungen und angemessen, da ich den Figuren dieses Ende wirklich gönne. Den größten Wandel hat Jonathan durchgemacht, er war am Anfang des Buches ein überheblicher sehr reicher Bewohner Hamburgs, doch er hat durch den Kalender nicht nur neue Menschen kennengelernt, die ihn verändert haben, er selbst hat aktiv einige Dinge in die Hand genommen und steht zu Ende des Jahres bodenständiger da.

Fazit

Mir hat das Buch sehr gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen, an alle die gerne mal einen schönen “Frauenroman” lesen. Dieses Buch ist nicht nur schön zu lesen und erfreut einen mit seiner schönen Geschichte , es regt auch zum nachdenken an und lässt einen sich fragen, was bereichert mein leben eigentlich und macht mich alles was ich mache glücklich oder gibt es bessere Möglichkeiten, die im Endeffekt gleich ausgehen? Jedoch hat irgendwie etwas gefehlt in diesem Buch,dieser Moment nach einem besonders guten Buch an dem man zweifelt ob man jeweils wieder ein Buch lesen kann, dass so gut ist, fehlte. Ich kann nicht genau sagen was mir speziell fehlt, außer diesem Gefühl.

Meine Bewertung

4 Bücher Rosa

 

 

 

 

 

Das Buch

Autor: Charlotte Lucas

Originalsprache: Deutsch

Erscheinungsdatum Erstausgabe: Oktober 2017

Verlag : Bastei Lübbe

ISBN: 978-3-404-17620-5

Seitenanzahl im Taschenbuch: 576

Das Cover ist Eigentum des Verlags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere